Morphogenetische Felder


Alle Materie und jedes Lebewesen ist von einem Energiefeld, einem so genannten morphogenetischen Feld umgeben. Der Begriff des „morphogenetischen Feldes“ wurde von dem britischen Biologen Rupert Sheldrake geprägt. Morphogenetische Felder bestehen aus elektromagnetischen Schwingungen, eine Art Bewusstseinsenergie. Dieses Energiefeld wird bei uns Menschen als Aura bezeichnet. In unserer Aura sind alle Informationen aus diesem und aus anderen Leben gespeichert. Das Wissen von einem allumfassenden Raum, in dem alles Wissen der Welt enthalten ist war schon immer existent. Die Summe aller morphogenetischen Felder ergibt das morphogenetische Feld der gesamten Erde, in dem alle Ereignisse, Gefühle, Gedanken und Worte jedes Lebewesens, das je auf Erden inkarniert war, aufgezeichnet sind. Das Weltengedächtnis wird im indischen Kulturkreis als Akasha-Chronik bezeichnet, dem „Buch des Lebens“. Akasha steht im Sanskrit für Äther. Das morphogenetische Feld der Erde bzw. die Akasha-Chronik ist die tragende Grundlage allen Seins, raum – und zeitlos. Es ist die Kraft, die alles im Gleichgewicht hält. Karma, das Ursache-Wirkungs-Prinzip, welches sich über mehrere Lebensspannen hinweg ziehen kann, wirkt sich von diesem Erd-Bewusstseinsfeld im Lebensstrom aus. Dieses kumulative Wissensspeicher-Feld verbindet alles Bewusstsein miteinander und stellt die energetische Verbindungsebene zwischen Menschen her.



4 views

Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte & ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker.

 

© 2019 by Sandra Moussa