top of page

Kommst du ins Himmelsreich trotz Sünde? Entrückung!




Wir befinden uns in der Gnadenzeit.

Der Glaube an Jesus Christus wird dich ins Himmelsreich erheben,

sobald die Entrückung ansteht.

Wenn du Jesus Christus in deinem Herzen angenommen hast,

erfüllt dich der Heilige Geist.

Der Heilige Geist verwandelt dein Leben gemäss Gottes Massstab.

In dir findet eine Sensibilisierung für sündhaftes Verhalten statt.

Sobald du die Sünde, die dich von Gott trennt, in deinem Leben erkennst,

verspürst du Reue und kehrst um.


Die Bibel benennt folgende Sünden, die das Ziel verfehlen:


"Wer Sünde tut, der ist vom Teufel;

denn der Teufel sündigt von Anfang an.

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.

(1. Johannes 3, 8)


"Offenkundig sind aber die Werke des Fleisches, als da sind:

Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Spaltungen, Neid, Saufen, Fressen und dergleichen. Davon habe ich euch vorausgesagt und sage noch einmal voraus:

Die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben."

(Galater 5, 19-21)


"Oder wisst ihr nicht, dass die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Täuscht euch nicht!

Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben noch Knabenschänder noch Diebe noch Habgierige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes ererben."

(1. Korinther 6, 9-10)


"Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen heraus die bösen Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord, Ehebruch, Habgier, Bosheit, Arglist, Ausschweifung, Missgunst, Lästerung, Hochmut, Unvernunft.

All dies Böse kommt von innen heraus und macht den Menschen unrein."

(Markus 7, 21-23)


"Von Unzucht aber und jeder Art Unreinheit oder Habsucht soll bei euch nicht einmal die Rede sein, wie es sich für die Heiligen gehört."

(Epheser 5, 3)


"Darum tötet, was irdisch an euch ist:

die Unzucht, die Schamlosigkeit, die Leidenschaft, die bösen Begierden und die Habsucht, die ein Götzendienst ist."

(Kolosser 3, 5)


Wer seine Missetat leugnet, dem wird's nicht gelingen;

wer sie aber bekennt und lässt, der wird Barmherzigkeit erlangen."

(Sprüche 28, 13)


"Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit."

(1. Johannes 1, 9)


"Tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden getilgt werden."

(Apostelgeschichte 3, 19)


"Wascht euch, reinigt euch, tut eure bösen Taten aus meinen Augen.

Lasst ab vom Bösen."

(Jesaja 1, 16)


"Ich tilge deine Missetat wie eine Wolke und deine Sünden wie den Nebel.

Kehre dich zu mir, denn ich erlöse dich!"

(Jesaja 44, 22)


"In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden, nach dem Reichtum seiner Gnade."

(Epheser 1, 7)


"Darin besteht die Liebe:

nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsere Sünden."

(1. Johannes 4, 10)


"Nun aber, da ihr von der Sünde frei und Gottes Knechte geworden seid, habt ihr darin eure Frucht, dass ihr heilig werdet;

das Ende aber ist das ewige Leben."

(Römer 6, 22)


"Er offenbart, was tief und verborgen ist;

er weiß, was in der Finsternis liegt, und nur bei ihm ist das Licht."

(Daniel 2, 22)



12 views0 comments

Recent Posts

See All
bottom of page