Karmische Verbindungen


Das spirituelle Konzept von Karma besagt, dass jede Handlung, ob physisch oder geistig, unweigerlich eine Folge hat, inkarnationsübergreifend. Karmische Verstrickungen sind überall zu finden, sowohl im Familien – und Freundeskreis, als auch in der Nachbarschaft oder im Berufsleben. Seelen, die aus früheren Leben ihre Lernaufgabe nicht in Gänze bewältigt haben, begegnen sich immer wieder, bis das Karma aufgelöst ist. Das Universum strebt stets nach Ausgleich. Eine oftmals besonders leidvolle und energieraubende Variante von karmischen Verstrickungen stellt die Liebesbeziehung dar, in der das Paar unwissentlich in ihrem Rollenspiel verharrt und Karma nicht erlöst wird. Karmische Verbindungen bieten der Seele Wachstumschancen. Sie zeigen uns ein Ungleichgewicht auf, welches im Hier und Jetzt harmonisiert werden möchte. Im Zuge der Zeitenwende und der damit einhergehenden Endphase der Dualität hier auf Mutter Erde ist es heute einfacher denn je Karma zu erlösen. Die physische Anwesenheit der Karma-Seele ist hierfür nicht mehr erforderlich.

0 views

Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte & ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker.

 

© 2019 by Sandra Moussa